Der Landkreis Belgard-Schivelbein in Pommern    

                                

Rezessakten im Landesarchiv Greifswald

Die frühen Menschen haben ihre Siedlungen dort errichtet, wo es für sie günstig war oder sie wurden von den Besitzern des Landes angesetzt. Gerade die Bauern in den Dörfern hatten keine Möglichkeit, ihre Hofstellen oder auch das Acker- und Wiesenland zu ändern, um etwas zu verbessern. Kaum ein Hof war frei. Den Gutsherren, meistens begüterte Grundherren, einem Herzog oder der Kirche war es als Besitzer egal, wie der Bauer zurechtkam. Die Hauptsache war, daß er seine Zahlungen und Abgaben leistete.

Im 19. Jahrhundert setzte die Bauernbefreiung ein. Es war eine schwere Zeit für die Bauern. Sie wurden wohl nach und nach frei, mußten dafür aber auch viel bezahlen. Im Rahmen dieser Bauernbefreiung wurde in den sogenannten Rezessen festgeschrieben, wem in Zukunft welches Land gehören sollte.

Im Landesarchiv Greifswald befindet sich im

Rep. 82 Provinzialrentenbankdirektion Stettin

ein umfangreicher Bestand dieser so wichtigen Akten.

Kreis Schivelbein

Kreis Belgard

Meinen Dank an Reinhard Naatz für die Zusammenstellung der Daten. 

Suchen / Search    Translate    Inhalt    Mailingliste    Forscherkontakte  

HaftungsausschlussDisclaimer  

Schreiben Sie mir Ihre Fragen und Anregungen

Contact me if you have questions or suggestions.

Dieter Schimmelpfennig