Der Landkreis Belgard-Schivelbein in Pommern    

                                

Opfer von Krieg und Vertreibung aus den Einwohnerlisten

 

Die Listen wurden 1953 und kurz danach aufgestellt. Sie sind unterschiedlich, teilweise ungenau und unvollständig. Herausgezogen sind jeweils alle Soldaten und die Einwohner, die vom 03.03.1945 bis Ende 1946 umgekommen sind. Es ist nicht immer ersichtlich, ob deren Tod direkt oder indirekt durch Krieg und Gewalt, Terror, Not und Vertreibung verursacht wurde.

 

Neuschivelbein  Alt Schlage  Balsdrey  Briesen  Brunow  Dohnafelde  Grössin  Gut Ankerholz  Rittergut Beustrin  Gumtow Karsbaum  Klemzow  Klützkow  Kussenow  Lankow  Leckow  Nelep  Nemmin  Polchlep  Pribslaff  Reinfeld  Repzin  Ritzig Schlönwitz  Simmatzig  Teschenbusch  Venzlaffshagen  Völzkow  Wartenstein und Langenhaken  Wopersnow

 

Quelle:

Stadt und Land Schivelbein

Teil II: Befreiung 1945

Dokumente

Zusammengestellt 50 Jahre danach

Dietrich Leistikow, Jürgen Schmechel

Selbstverlag

Suchen / Search    Translate    Inhalt    Mailingliste    Forscherkontakte  

HaftungsausschlussDisclaimer  

Schreiben Sie mir Ihre Fragen und Anregungen

Contact me if you have questions or suggestions.

Dieter Schimmelpfennig