Der Landkreis Belgard-Schivelbein in Pommern    

                                

(Vorbemerkung: auf Doppelblatt Seiten 1, 3 und 4 handschriftlich beschrieben; auf Seite 1 oben nachträgliche Eingangsbestätigung; auf Seite 3 und 4 jeweils nur die rechte Hälfte der Seiten, auf der linken Seite Notizen, davon drei senkrecht geschrieben)

(1.Seite):

 

pr 29/3 50

No 92 März 50.

 

Unter Remission?? der Anlagen veranlassen wir das Königl. Domainen-Rentamt unter den im Bericht vom 14ten v.M. angezeigten Umständen, die Schloßkapellen-Wiese in einem nun anzusetzenden Termin nochmals auf 1 Jahr auszubieten, da das von dem Schmiedemeister Timm gethane Gebot von 6 ...? mit dem seitherigen Pachtvertrage von 18 ...? in einem zu auffallenden Mißverhältnisse steht und sehen wir dem anderweiten Berichte binnen 4 Wochen entgegen.

Coeslin, den 20ten März 1850.

Königliche Regierung, Abtheilung des Innern.

(Unterschrift) ....gen???

 

An

das König. Domainen-Rentamt

zu

I.1124 M;ärz 50. Schivelbein

(Unterschrift) Rieck (Unterschrift)..............???

 

 

(2.Seite nicht beschrieben)

 

 

(3.Seite und 4.Seite):

 

Schivelbein, den 25. März 50 No 92 März 50

An den Schmied Timm

hier Auf Ihr Gebot vom 13t dM für die Schloßkapellen Wiese

(quer geschrieben): mit 6 ..? hat die König Reg. den Zuschlag nicht ertheilt viel-

mundirt eodem mehr wird die Wiese abermals zu ...? auf ein Jahr ...? ...?

Haberlach („worden" durchgestrichen) ....? Termin („wir"

durchgestrichen) schon? bekannt? ....t? ....?.

 

An den Gutsbesitzer Herrn Clewe ???

Wohlgeboren zu

Leckow Auf dem zur Verpachtung der Schloßkapellen Wiese ange.?

.........?? Termin hatten sich nicht? allein wenige Einw ??? eingefunden, sondern auf d..? .....?? Gebot von 6 ..? hat die Kg R. nicht?? vermocht den Zuschlag zu ertheilen und? dieselbe? die Ausbietung auf ein Jahr noch einmal stattfinden.

(quer geschrieben):

mundiert Haberlach

E (Anm.: Euer) Wohlgeboren werden ergebenst??? ersucht, da Ihnen die Wiese bekannt sein muß, weil Sie die Pachtung nicht erneuert haben gefälligst gutachtlich?? Äußerungen ....? ....?(„zu...?" gestrichen) über den? Werth dieser Wiese ...?(und?) ...?(deren?) ......en? mitzutheilen.

N0. 33 April 50

 

Bekanntmachung.

Die der hiesigen Schloßkapellen Kasse zugehörige Wies auf der Feldmark Botenhagen in einer Größe von 9 Morgen 80 ....ulsen? (Ruthen?) belegen, soll meistbietend verpachtet werden. Hierzu ist auf dem hiesigen Amte ein Termin auf den 17t April Mittwoch Vormittags 11 Uhr anberaumt, zu welchem Pachtliebhaber eingeladen werden.

Schivelbein den 8. April 1850.

Königl Domainen Rentamt.

 

An den Magistrat

hier

Einliegende Bekanntmachung durch zweimaligen Ausruf ....? ...? 17t April a. zur Kenntniß des Publicums zu bringen wird der Magistrat ergebenst?? ersucht.

 

An das Schulzenamt zu Botenhagen

Die eingelegte Bekanntmachung ist vor? dem angesetzten Termin zur Kenntniß aller Dorfsbewohner zu bringen, und dieselbe mit der Bemerkung, daß es geschehen ist hier zurückzugeben

Pribslaff

Wopersnow ------

Klempow ------

Lenken ------

Lenkenbart???? ------

Groessin ------

 

An den Schmiedemeister Timm

Hier

Die Schloßkapellen Wiese soll anderweitig auf ein Jahr den 17t April Mittwoch Vormittags 11 Uhr hier auf dem Amte meistbietend verpachtet werden T

An den Rittergutsbesitzer

Herrn Clewe?? Wohlgeboren

auf Leckow

wie? (ein?) vor?? T ....? Euer Wohlgeboren .....? ergebenste Mitheilung gemacht wird.

 

 

(quergeschrieben auf Höhe der beiden letzten Schreiben, z.T. durch die links daneben stehenden Anreden):

 

m t? (mit?/mundirt?) Haberlach

Griesbach

 

Suchen / Search    Translate    Inhalt    Mailingliste    Forscherkontakte  

HaftungsausschlussDisclaimer  

Schreiben Sie mir Ihre Fragen und Anregungen

Contact me if you have questions or suggestions.

Dieter Schimmelpfennig