Der Landkreis Belgard-Schivelbein in Pommern

                                                 

 

                                                                                                           Repzin 

Durch den Hinweis ehemaliger Einwohner von Repzin konnte eine Grablage von 9 deutschen Soldaten gefunden werden.

Die Gefallenen trugen noch ihre ganzen Erkennungsmarken und galten bis dato als "Vermißt" Sie fielen bei dem Versuch, aus den schützenden Wäldern in Richtung Repzin auszubrechen. Einige waren Angehörige des Volkssturmes.

Ein Teil der Namen konnte ermittelt werden. Die Gefallenen wurden zur letzten Ruhe auf dem Soldatenfriedhof Neumarkt bei Stettin gebettet.

 

                                                                

                                                                                             

                                                                

 

                                                                                                      Zurück zur Übersicht

 

Suchen / Search    Translate    Inhalt    Mailingliste    Forscherkontakte  

HaftungsausschlussDisclaimer  

Schreiben Sie mir Ihre Fragen und Anregungen

Contact me if you have questions or suggestions.

Dieter Schimmelpfennig